Sonntag, 10. Februar 2013

...Faserfieber

Ich bin ja noch Spinnanfängerin, so experimentiere ich zur Zeit mit dem Probierbeutel von Woll Knoll herum.
Zuerst ist mir die französische ins Auge gesprungen. Sie hat eine schöne Farbe, ist graubraun, hat feste Fasern aber einen schönen Glanz.


Ich habe zwei Fäden miteinander verzwirn und daraus bereits ein paar Fausthandschuhe für meinen Liebsten gestrickt. Und damit der Wind nicht durchpfeift wurden sie mit Fleecestoff abgefüttert. Im Moment sind diese im Gebrauch, deshalb muss ich euch das Foto vorerst schuldig bleiben.

Als nächstes war die sandfarbene la Plata dran. Diese roch wunderbar nach Schaf. Einzig der ziemlich gelbe Farbton trübt meine Begeisterung etwas. 3ply verzwirnt ergab es ein schön balanciertes Garn, welches ich wohl demnächst mit Pflanzenfarben verschönern werde.


Im Moment ist die Gotlandwolle dran, 200g waren im Beutel und ich wundere mich. Sie ist wohl deutlich schwerer als die anderen Fasern. Sonst passen gut 70g auf meine kleinen Spulen. Nun habe ich 100g versponnen und die Spule ist nicht mal voll. Außerdem fluscht Sie was das Zeug hält. Ich bin mir noch nicht sicher wie ich zwirnen werde. Oder soll ich es mal mit einem single probieren???

1 Kommentar:

  1. Na also für eine Spinnanfängerin produzierst du doch schon ganz hübsches Garn. Davon bin ich noch meilenweit entfernt und ich freue mich, wenn ich das mal so gut hinbekomme wie du.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar nette Zeilen. Vielen Dank!