Solar dyeing Anleitung


Solar dyeing
Solarfärbungen sind von Natur aus etwas blasser, aktuell geht Farn, Schafgarbe, Johanniskraut, Kamille nur bedingt, besser ist Färberkamille (hat der ein oder andere im Garten uns ahnt es nicht). Auch hier gilt ganz besonders 200-400% Pflanzenmaterial bezogen auf das Wollgewicht. Und wir brauchen Sonne satt, mindestens 4 Wochen. Und wenn Ihr euch jetzt fragt, ob das Zeug dann nicht schimmelt oder muffig wird. Das ist mir noch nicht passiert. 
Hier mein Tip wie es klappen kann: 
Wolle mit 10-20 % Alaun (bezogen aufs Wollgewicht) bei 50-60°C beizen am besten in einem alten Kochtopf, eine Stunde lang (Flüssigkeit nicht wegschütten die kommt noch in das Glas).
·         In der Zwischenzeit das Pflanzenmaterial ein wenig zerkleinern (Schere) und eine Lage in ein großes Einmachglas schichten, die Wolle dazugeben und ein wenig Essigessenz (paar Tropfen reichen).
·         Das Glas mit Wolle und Pflanzenmaterial vollstopfen und mit der Alaunbeize aufgießen. Glas randvoll machen und obenauf noch ein paar Tropfen Essigessenz. Deckel feste schließen, möglichst wenig Luft einbauen.
·         Jetzt kommt das schwerste, mindestens 4 Wochen lang in die Sonne stellen und warten!!!! Das ist die wirkliche Herausforderung bei der Solarfärbung.
·         Anschließend kann die Wolle ganz einfach lauwarm ausgewaschen werden. Ein Fixieren ist nicht nötig.
Viel Spaß